Ankündigung Sängerbund Gartenfest 2019

Der Sängerbund Schwetzingen 1854 e.V. lädt am Sonntag, 21. Juli 2019 herzlich zum allseits beliebten Gartenfest ins Sängerbund Freizeitgelände hinter dem Schlossgarten ein. Die Wetterprognosen sind wunderbar um den Sonntag im Freien zu verbringen.

Bei leckerem Weißwurstfrühstück ab 11.00 Uhr spielt der Musikverein-Stadtkapelle Schwetzingen e.V. Ab ca. 15.00 Uhr geht es weiter mit Chorgesang im Grünen mit allen vier Chorgruppen (d’accord, SchwetSingers, Jugendchor und cOHRwürmer) unter der Leitung von Elena Spitzner.

Highlight zur Kaffeezeit ist der Besuch unserer französischen Freunde aus Lunéville. Mit dem dortigen Chor Chorale Les Croissants d’Or – Lunéville besteht bereits seit über 45 Jahren eine lebendige Freundschaft, fast so lange wie die Städtepartnerschaften der Stadt Schwetzingen​ – Lunéville. Auch sie werden ein paar Lieder zum Besten geben!

Es gibt eine leckere Auswahl an Speisen, selbstgemachten Kuchen und Salaten sowie Frisches vom Grill zu fairen Preisen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Oskar Hardung: „Der Großbutz im Säbu-Gelände“

In de ledschde Dage war es wider so weit,
zum Butze un Schaffe ware eugelade alle Sängersleit.
Zum Schaffe sinn’se all gekomme, s’gibt a ebbes zu esse hod ma vernomme.
Morgens am achte,  dut der Hoffmanns Max schon die Hecke betrachte.
Als ich komm donn glei da noch,
kommt a die Gerda Franz un der Manfred Starke mir verschlägds die Sproch.
Der Stolpmanns Jochen is dann in soim Element,
schnappt sich zum Zelt Aufbau ä paar Männer awer Käner schennt.
Der Helmlings Werner in ruhischer Genosse,
entfernt de Abfall hinnerm Haus hod er beschlosse.
Danoch der Butze Gerhard mit soiner longe Seeg,
meschd die alde Äschd weg weil die im Weg.
Im Haus isses inzwische lebhaft un laut,
es wird von de Medcher gebutzt und Ähni noch Spinnwebe haut.
Die Sigrid die Gardiene entfernt fa zum wesche,
in der Küch klebern Bierkrüg un die Servierbleche.
Die Rebmanns Sabine is inzwische a gekumme, un hod die Vorhäng zum Wesche mitgenumme.

Weiterlesen