Oskar Hardung: „Der Großbutz im Säbu-Gelände“

Oskar Hardung: „Der Großbutz im Säbu-Gelände“

In de ledschde Dage war es wider so weit,
zum Butze un Schaffe ware eugelade alle Sängersleit.
Zum Schaffe sinn’se all gekomme, s’gibt a ebbes zu esse hod ma vernomme.
Morgens am achte,  dut der Hoffmanns Max schon die Hecke betrachte.
Als ich komm donn glei da noch,
kommt a die Gerda Franz un der Manfred Starke mir verschlägds die Sproch.
Der Stolpmanns Jochen is dann in soim Element,
schnappt sich zum Zelt Aufbau ä paar Männer awer Käner schennt.
Der Helmlings Werner in ruhischer Genosse,
entfernt de Abfall hinnerm Haus hod er beschlosse.
Danoch der Butze Gerhard mit soiner longe Seeg,
meschd die alde Äschd weg weil die im Weg.
Im Haus isses inzwische lebhaft un laut,
es wird von de Medcher gebutzt und Ähni noch Spinnwebe haut.
Die Sigrid die Gardiene entfernt fa zum wesche,
in der Küch klebern Bierkrüg un die Servierbleche.
Die Rebmanns Sabine is inzwische a gekumme, un hod die Vorhäng zum Wesche mitgenumme.

Die Petra Schmitt-Pfeiffer is mit Hund erschiene, der freut sich a un schnappt noch de Biene.
So longsam verlier ich den Üwerbligg, s’renne zuviel hin un her, vor un zurigg.
Ich freu mich, alles Jung un Alt schafft Hand in Hand,
die Schnitzers Renate versucht zu koordiniere un hod in schwere Stand.
Der Micheal bringt die Donnerbalge uff Vordermann,
der Eddie nimmt sich mit dem Hochdruggreinischer der Pippi-Lounge an.
In neier Disch von der Brigitte Seele,
wird zammegschraubt un der Ampelschirm von Doris derf a net fehle.
Der Zelt Aufbau is a inzwische vollendet un eugerischd,
die Medscher sare Oskar die Brötscher longe nicht.
Hallo Tanja, sei so gut, fahr ins Schtedt’l holl noch ebbes fa de Schaffer ihr Schnut.
Die Terrass is sauwer die Schdühl un Disch gebudzt,
die Geranie eugepflanzt gegosse un geschdudzt.
Jedzert hod so Monschie un Monscher Hunger un Dorscht,
s’gibt newer Kaffee un Kuche a Brötcher, Gurke un Worscht.
Ich gug uff moin Plan un kontrolier was ma hod zu butze vergesse,
s’iss alles blitz blank, sie kenne weider esse.
Ä großes Lob an alle Helfersleid,
die Geschd känne komme s’Gelände is gerischd mir sinn soweid.
Jetzt will ich doch noch versuche die viele Helfer zu benenne,
wonn ich ähni oder ähner vergess dut mich net schenne.

Max Hoffmann, Gerda Franz, Manfred Starke, Jochen Stolpmann, Monika u. Werner Helmling, Tanja u. Eddi Laco, Renate Schnitzer, Sabine u. Malena Rebmann, Marion Schwab, Birgit Staudt, Gabi Gerke, Rosi u. Kristin Kinzer, Michael Leibold, Michael Hardung, Helena Mendes, Sebastian Jäger, Andrea Hafner, Sigrid Zier, Ingrid Gross, Doris Ronellenfitsch, Gerhard Butz, Jutta Greulich, Petra Schmitt-Pfeiffer mit Hund Tasso? oder so…..un ich! 

von Oskar Hardung / oh 2-181 vom 06. April 2019

Sängerbund Schwetzingen