Bericht der 166. JHV 2020

Bericht der 166. JHV 2020

Bevor die Versammlungsverbote aufgrund der Corona-Krise in Kraft traten, fand beim Sängerbund Schwetzingen die 166. Jahreshauptversammlung statt. Natürlich mit den gebotenen Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung der Ansteckung.

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende sangen die Aktiven der beiden Chorgruppen d’accord und SchwetSingers unter Leitung von Elena Spitzner zum Gedenken an die neun im Berichtszeitraum verstorbener Mitglieder Meine Zeit steht in deinen Händen.

Ihren Jahresbericht begann die 1. Vorsitzende mit der aktuellen Entwicklung der Mitgliederzahl. 107 Sängerinnen stehen 30 Sänger in den vier Chorgruppen gegenüber. Aber in der Auswertung des Probenbesuchs über das gesamte Jahr 2019 stellten sich die Herren & Jungs als besonders fleissig heraus. In den beiden Erwachsenenchorgruppen d’accord und SchwetSingers waren die Tenöre und Bässe jeweils am konstantesten bei den Probenbesuchen. Und auch bei den cOHRwürmern waren es zwei Jungs, die keine (!) einzige Singstunde versäumt haben.

Besondere Veranstaltungen im vergangenen Jahr waren der Spargelsamstag, bei dem der Sängerbund bei Regen und Sturm geschützten Aufenthalt im katholischen Pfarrhof bot; das Gartenfest mit 50 Besuchern aus Lunéville, das Benefiz-Konzert der SchwetSingers im AWO-Innenhof, die Reise nach St. Petersburg, der Fernsehauftritt der cOHRwürmer bei der SWR-Sendung Weihnachten mit Andy Borg und das Weihnachtskonzert 2019, das unter dem Titel Alpenländische Weihnacht stand.

Dank an die Helfer!

Sabine Rebmann dankte allen Beteiligten sowie den ehrenamtlichen Helfern bei den Veranstaltungen und weiteren Vereinsaktivitäten. Ohne all die Helfer ist eine Vereinsarbeit wie sie im Sängerbund stattfindet gar nicht möglich. In diesem Jahr wurde besonders den Vereinsmitgliedern gedankt, die sich bei der Renovierung der Küche im Freizeitgelände besonders eingesetzt haben.

Weitere Jahresberichte

Es folgte der Jahresbericht der Chorleiterin Elena Spitzner. Mit allen Chorgruppen ist sie zufrieden und es macht sehr viel Spaß mit den Sängern und Sängerinnen im unterschiedlichen Alter zu arbeiten. Mit den Kindern plant sie die Aufführung der Kantate Kalif Storch. Da es viele Nachfragen zu einem erneuten Termin des Musicals Das Kalte Herz gegeben habe, wird dieses beim Weihnachtskonzert 2020 noch einmal aufgeführt. Elena Spitzner hat es 2017 komponiert und Stephanie Robens hat die Texte dazu geschrieben. Von der Chorgruppe d’accord wünsche sie sich mehr Eigeninitiative. Das vergangene Weihnachtskonzert war gut, aber es hätte noch besser sein können.

Die SchwetSingers-Vertreterin Roswitha Kinzer listete die Auftritte 2019 auf, absoluter Höhepunkt war die Reise nach St. Petersburg im August, weil sie auch die beiden Chorgruppen näher zueinander brachte. Es war eine harmonische Zeit.

Den Bericht von Kinderchorbetreuerin Cindy Baumann verlas Sabine Rebmann anhand von Diagrammen über Probenbesuch und Teilnahme bei den Auftritten.

Kassenwartin Marion Schwab erläuterte die Einnahmen und Ausgaben im vergangenen  Jahr, in dem einige notwendige Reparaturarbeiten im Freizeitgelände durchgeführt werden mussten. Und auch die über 100-jährige Vereinsfahne wurde restauriert.

Sabine Rebmann verlas den Bericht der Kassenprüfer, die beide nicht anwesend sein konnten. Ehrenmitglied Oskar Hardung beantragte die Entlastung der Kassenwartin und des gesamten Vorstands. Diese wurde einstimmig erteilt. Ausserdem dankt er im Namen der Versammlung dem gesamten Vorstand für die erbrachte Arbeit.

Mit der goldenen Verdienstnadel wurden Wolfgang Heim und Joachim Stolpmann für ihre 20-jährige Tätigkeit im Gesamtvorstand ausgezeichnet. Die Ehrung in Silber für 10 Jahre geht an Holger Herrmann.

Wiederwahl

In der geheimen Wahl von 2. Vorsitzenden und 1. Kassenwartin wurden  Michael Hardung und Marion Schwab in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt.

Die weiteren Wahlen erfolgten per Akklamation. Es gab keine Änderungen bis auf den Vorsitz im Veranstaltungsausschuss, den seit 20 Jahren Renate Schnitzer inne hatte und den sie in jüngere Hände abgeben möchte. Der Gesamtvorstand schlug Tanja Orth-Laco vor, die einstimmig von der Versammlung gewählt wurde. Außerdem kommt als weiteres Mitglied Max Hofmann in den Veranstaltungsausschuss.

Eine aktuelle Aufstellung der besetzten Ämter samt Foto ist unter dem Register Vorstand zu finden.

Oskar Hardung liest sein Gedicht zum Thema Ehrungen im Verein vor. Die Jahreshauptversammlung des ältesten, aber bestimmt einer der aktivsten Vereine in Schwetzingen endete mit der Belohnung für besonders fleißige Sängerinnen und Sänger.

von Sabine Rebmann

Impressionen der 166. Jahreshauptversammlung im Blauen Loch

Sängerbund Schwetzingen